Life CMA
Fein!Staub.frei
EU Life CMA+
 Deutsch English

Projekt Beschreibung

CMA      =       Calcium-Magnesium-Acetat;

 

KF         =        Kaliumformiat; Kaliumformiat ist das Kaliumsalz der Ameisensäure.

 

PM10     =       Particulate Matter, Feinstaub; jene Teilchen, deren Durchmesser    

                        weniger als 10 Mikrometer (10 µm = 0,01 mm) betragen

 

NOx       =       Stickstoffoxide

 

LCA        =       Life Cycle Assessment (Lebenszyklus Analyse)

 

CBA        =       Cost Benefit Analysis (Kosten-Nutzen-Analyse)

 

IBC        =        Intermediate Bulk Container

 

FSZ        =        Fahrsicherheitszentrum

 

KfV         =        Kuratorium für Verkehrssicherheit


 

 

Durch das EU-LIFE-Projekt CMA+(PM10 reduction by the application of liquid Calcium-Magnesium-Acetate (CMA) in the Austrian an Italian cities Klagenfurt, Bruneck and Lienz) sollte eine messbare Verringerung der Umweltbelastung erreicht werden.
Die Anwendung von CMA als „Feinstaubkleber“ im Winter und Sommer soll optimiert, demonstriert und evaluiert werden.
Im Winter wird CMA nicht nur als Staubbinder, sondern auch als Enteisungsmittel verwendet. Auf unbefestigten Flächen (Baustellen, unbefestigte Straßen) wird Flüssig-CMA in den Städten zur Staubbindung benützt.
Testversuche in KAPA GS mit CMA als Feinstaubkleber ergaben deutliche Reduktion der Feinstaubbelastung in Straßennähe.
Das Projekt CMA+ läuft seit Jänner 2009 und dauert bis Ende September 2012. CMA+ hat ein Gesamtbudget von € 2.720.033,00, wovon rund € 1.344.966,50 (beinahe 50 %) von der EU finanziert werden.

 

Newsletter Video Members Kontakt Sitemap Impressum
Life CMA+
Feinstaub - Banner