Life CMA
Fein!Staub.frei
EU Life CMA+
 Deutsch English

A18 Untersuchung von Unfallhäufigkeit, Fahrverhalten und Konfliktpotential auf den Teststrecken

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit führte begleitende Untersuchungen zur Verkehrssicherheit durch. Die Ergebnisse sind erfreulich: Ein Vergleich der festgestellten Verkehrskonflikte und des Fahrverhaltens vor bzw. nach dem Aufbringen des Feinstaubklebers lassen darauf schließen, dass durch das Aufbringen des Feinstaubklebers keine gefährlichen Situationen im Straßenverkehr entstehen.

Im Mai wurde die Unfallanalyse der 5 erweiterten Teststrecken für die Jahre 2007-2010 vom KfV durchgeführt. Zu den erweiterten Teststrecken zählen die Kumpfgasse, Jessernigstraße, Funderstraße, Mießtalerstraße und die St. Peter Straße.

Insgesamt ereigneten sich auf den untersuchten Teststrecken, in den Jahren 2007 - 2010, 64 Unfälle mit Personenschaden. Aufgrund der durchgeführten Analyse der Unfallumstände, sowie des Abgleichs des Unfallzeitpunktes mit den vorliegenden Streuprotokollen (Aufbringung des CMAs auf den Teststrecken) konnte bei keinem Unfall mit Personenschaden auf den 5 untersuchten erweiterten Teststrecken ein Zusammenhand zwischen Unfallumstand und aufgetragenem Feinstaubkleber festgestellt werden.

Zwischenbericht 2011 zur Unfallanalyse durch das KfV
KfV Präsentation - Unfalluntersuchung
Zwischenbericht 2010 - Untersuchung zur Verkehrssicherheit durch KfV

Newsletter Video Members Kontakt Sitemap Impressum
Life CMA+
Feinstaub - Banner