Life CMA
Fein!Staub.frei
EU Life CMA+
 Deutsch English

A17 Fahrversuche Reibungs und Bremstest

FSZ
Vom 1.-4. März 2011 fanden am ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum in Mail wieder die Fahrversuche statt. Es wurden verschiedene Konzentrate auf der Kreisbahn aufgetragen und anschließend Griffigkeitsmessungen mit Sommer- und Winterreifen durchgeführt.
 
Das Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich Straßenwesen der TU Wien führte im Rahmen des EU-LIFEplus Projektes CMA+ mit dem Messsystem GripTester in den drei Partnerstädten Klagenfurt, Lienz und Bruneck Reibungstests durch.
Da zur Beurteilung des Einflusses von CMA auf das Reibungsverhalten eine spezielle Messkonfiguration gewählt werden musste, waren eine Sommer- und eine Wintermesskampagne notwendig.
Da das CMA in Form einer wässrigen Lösung ausgebracht wird, wurde in Klagenfurt auf den CMA-Teststrecken eine geringfügige Abnahme des Haftverhaltens durch das CMA festgestellt. Das sich einstellende Reibungsniveau entspricht dabei jenem Zustand, der auch bei feuchter Fahrbahn vorherrscht. Auf den an die CMA-Teststrecken anschließenden Abschnitte konnte jedoch ein Anstieg des Reibungsniveaus festgestellt werden.
Auf der in Lienz gekennzeichneten CMA-Teststrecke änderte sich vor und nach der Ausbringung von CMA das Haftungsverhalten nicht.
In Bruneck konnte nach Ausbringung von CMA großteils ein Anstieg des Reibungsniveaus festgestellt werden. Eine Ausnahme bildet dabei ein ca. 250 m langer Abschnitt, auf dem sich ein Reibungszustand wie bei einer feuchten Fahrbahn einstellte.
Aufgrund der nur stellenweise festgestellten, geringfügigen Abnahme des Haftverhaltens nach Ausbringung von 10 g/m2 CMA ist bei Einhaltung der höchstzulässigen Geschwindigkeit auf Innerortsstraßen von keiner Verkehrsgefährdung auszugehen.

Grip Tester

Griffigkeitstest

 
Griffigkeitsmessung FSZ 2011
Griffigkeitsmessungen_Summary_July_2010
Griffigkeitsmessung_Zwischenbericht

Newsletter Video Members Kontakt Sitemap Impressum
Life CMA+
Feinstaub - Banner